Neubau EFH + GE, Schwäbisch Hall

In historischem Kontext soll in der Schwäbisch Haller Altstadt für drei Künstler und ihre Familien ein Wohn- und Ateliergebäude entstehen. Die Kunst hierbei besteht darin auf die Anmutung der gewachsenen Umgebung Rücksicht zu nehmen ohne die Kraft des Neubaus zu schmälern. Ebenfalls soll auf den Rhythmus der Straße reagiert werden, wobei der Baukörper in Richtung Gelbinger Gasse 54 als Grenzbebauung mit einer Brandwand auszubilden ist.

Ein besonderes Augenmerk lag beim Entwurf darauf die Synergien der beiden Bereiche, Wohnen und Arbeiten, bestmöglich zu nutzen. Folglich sollten auch eine gerechte Verteilung der Wohnfläche sowie eine entsprechende Dimensionierung des privaten Außenraums erfolgen. Weiterhin musste im Atelierbereich auf eine hohe Flexibilität geachtet werden, da die Kunstwerke unterschiedlichste Größen und Formen aufweisen können.

Vor dem Gebäude entstand ein neues städtisches Zentrum unter der neu gepflanzten Linde, wo sich die Gemeinde gern zu Kunstvorträgen trifft.

Nutzung

Wohnen

Baumaßnahme

Neubau EFH + GE

Zeitraum

2013

Location

Schwäbisch Hall, Baden-Württemberg

  • Nutzung : Wohnen
  • Baumaßnahme : Neubau EFH + GE
  • Zeitraum : 2013
  • Location : Schwäbisch Hall, Baden-Württemberg